Giro d’Italia nord – the Video

Zugegeben das Video ist lang und man muss es ja auch nicht anschauen … falls doch jemand die Geduld aufbringt, viel Spass dabei uns auf unseren herbstlichen 1 Wochen-Städtetripp by Bike Erinnerungen durch Norditalien zu begleiten.

Learnd Lessons:

  1. Italien bietet viel mehr lohnenswerte Kalorien als man auf dem Bike je verbrennen kann.
  2. Lasse nie ein Rad im Zug unbeaufsichtigt, irgend jemand hat jetzt Freude an Meinem. (Zum Glück erst auf der Heimreise passiert.)
  3. Venedig ist eine Stadt nur für Fussgänger – das schliesst auch aus, dass man das Rad schiebt oder trägt. (Ausser es sieht aus wie ein Rollkoffer, dann gibt es keine Grössenbeschränkung.)
  4. Velowege in Italien sind sowas wie Schlagloch-Knautsch- oder Parkierzone und auf keinen Fall dafür gedacht darauf zu fahren falls man vorwärts kommen will. Keiner dieser sog. Verkehrsplaner hat jemals auf einem Rad gesessen.
  5. Um wirklich vorwärts zu kommen nimmt man die Hauptstrassen und fährt auf dem Pannenstreifen meist recht entspannt zwischen 40 -Tönner und Leitplanke. Immerhin hat man da Platz, ist niemandem im Weg und der Asphalt ist eigentlich immer 1A. (Muss ja nicht für ganz Italien gelten, da fehlt uns die Erfahrung)

Comments are closed.