Archive for Juli 2018

Zur Abwechslung etwas Wandern

In Frankreich wärs ein grossartig vermarkteter ‚voie verte‘. Hier einfach ein schlecht unterhaltener etwas verwarloster Fussweg entlang der 2009 stillgelegten Bahnlinie nach Amarante. Wandern ohne Höhenmeter, das richtige bei inzwischen auch bei uns rund 30°. Die schöne frische Kühle im Süden scheint langsam vorbei zu sein, schon wird im TV für gewisse Gegenden von 40 bis 45° gewarnt. Mal abwarten. Wir sind nach erfrischendem Pool jedefalls nun bereit für einen der jungen Sterneköche Portugals: Tiago Bonito.

Amarante

Hübsches kleines Städchen. Da lassen wir uns nun die nächsten 2 Tage verwöhnen…

Paço de Sousa by E-Bike, Tourmap

Die vorläufige Portugal – Tourmap bevor wir morgen die Bikes zurückgeben und erst mal wieder ÖV nutzen.

Paço de Sousa-Barossa – Tour 4

Zum Schluss auf dem E-Bike nochmals ein ‚Berg‘ gesucht. Lässt man den Strom mal weg, kommt man auch bei moderaten Anstiegen ganz schön ins Schwitzen.
Nachdem uns das Portohinterland bisher kulinarisch nicht sehr verwöhnt hat, wurden wir heute für die Anstregung mit dem besten Sonntagsbraten zum Z’Mittag belohnt. Schade nur, dass wir uns in Anbetracht des noch vor uns liegenden Abschnitts etwas zurückhalten mussten.

Braga-Paço de Sousa – Tour 3

Ist der Akku leer gefahren wird aus E-Bike plötzlich wieder Sport (natürlich nur wenn man eingeteilt hat, um dann das passende Rad ganz Gentleman für den Schlusssanstieg abzugeben 😉).

Lerne: Achte beim Mieten immer auch darauf den richtigen Schlüssel für den Akku zu erhalten, dann geht Power abgeben ganz ohne Radwechsel und macht grad viel mehr Spass.

Blutmond

War auch in Portugal toll zu erleben…

Paço de Sousa-Douro – Tour 2

Die zweite E-Bike-Tour führte uns zu Beginn mit dem sonst ganz brauchbaren Grashopper-Routing auf alle möglichen Pavé- und Feldwegstrecken, die wenigstens abschnittsweise nur noch für MTB Profis fahrbar gewesen wären, nur um vermeintlich verkehrsreichen Strassen auszuweichen. Also routen wir wieder selbst und pfeiffen drauf ob es Verkehr hat oder nicht, Hauptsache Asphalt. Dass uns so die saftigen min. 20% Steigungen vom Douroufer wieder rauf auf den Berg erst auffielen als auch die stärkste Tourbo-Elekrounterstützung versagte, verschweigen wir hier natürlich. Umso schöner dann das friedliche ‚Runterbrettern‘ vom Pass auf der anderen Seite mit feinstem Asphalt. Da haben wir das erste mal das Rennrad doch etwas vermisst.

Paço de Sousa – Tour 1

Gemütliches E-Bikegondeln bei ganz angenehmen Temperaturen aber vielen, vielen Pavée – Kilometern, in den Hügeln hinter Porto. Unglaublich was hier alles gepflastert wird.

Oporto 2018

Einie Impressionen unserer ersten Silber-Tage in Porto…war (schon vor 25 Jahren), ist und bleibt einfach eine tolle Stadt😍.

Zu Gast bei Rui Paula…

Nach einem Tag gefüllt mit Degustationen bei Augustos, Grahams und Churchill’s ins DOP zu Rui Paula

Menu Memoria:

Menu Mar:

Toll! Portugisische Küche von einem echten Könner auf höchstem Niveau.