Posts tagged ‘Ferien’

Giro d’Italia nord – the Video

Zugegeben das Video ist lang und man muss es ja auch nicht anschauen … falls doch jemand die Geduld aufbringt, viel Spass dabei uns auf unseren herbstlichen 1 Wochen-Städtetripp by Bike Erinnerungen durch Norditalien zu begleiten.

Learnd Lessons:

  1. Italien bietet viel mehr lohnenswerte Kalorien als man auf dem Bike je verbrennen kann.
  2. Lasse nie ein Rad im Zug unbeaufsichtigt, irgend jemand hat jetzt Freude an Meinem. (Zum Glück erst auf der Heimreise passiert.)
  3. Venedig ist eine Stadt nur für Fussgänger – das schliesst auch aus, dass man das Rad schiebt oder trägt. (Ausser es sieht aus wie ein Rollkoffer, dann gibt es keine Grössenbeschränkung.)
  4. Velowege in Italien sind sowas wie Schlagloch-Knautsch- oder Parkierzone und auf keinen Fall dafür gedacht darauf zu fahren falls man vorwärts kommen will. Keiner dieser sog. Verkehrsplaner hat jemals auf einem Rad gesessen.
  5. Um wirklich vorwärts zu kommen nimmt man die Hauptstrassen und fährt auf dem Pannenstreifen meist recht entspannt zwischen 40 -Tönner und Leitplanke. Immerhin hat man da Platz, ist niemandem im Weg und der Asphalt ist eigentlich immer 1A. (Muss ja nicht für ganz Italien gelten, da fehlt uns die Erfahrung)

SoFe 19: Zurück im Balkongarten…

Nach diesen kulinarisch (und auch sonst) gelungenen Ferienwochen geht’s nahtlos (apropos Nähte – die spannen langsam wieder) mit Verkosten der inzwischen herangereiften heimischen Gemüse aus dem Balkongarten essentechnisch nicht minder interessant weiter…

SoFe 19 – Station 5: Copenhagen

SoFe 19 – Station 4: Stuvenäs

SoFe 19 – Station 2: Kocierz

SoFe 19 – Station 1: Breslau

Wir könnten jetzt hier tausend Bilder von mehr oder weniger gelungener Stadtarchitektur und den üblichen Stadtparkbilder posten. Machen wir aber nicht, dafür lassen wir Euch etwas teilhaben an unserem kulinarisch sehr gelungenen Hochzeitstag…

Lunch

Dinner

Nationalpark 2018

Und schon wieder länger her seit dem letzten Nationalparkvideo und auch wenn sich die Bilder immer wieder gleichen es ist und bleibet ein Erlebnis der Extraklasse diese grossartige Landschaft in sich aufzusaugen.


Espinho und Umgebung

Bilder-‚Mischmasch‘ aus einer Woche Strandleben in Espinho.

Espinho – Aveira Tour

Porto und Umgebung (Espinoh- Aveira) scheint in diesem Hitzesommer zwischen Zuhause und Südportugal mit all den verkündeten Hitzrekorden bald der einzige Ort zu sein mit angenehmen Sommertemparaturen. 30 Grad wirds zwar auch hier, aber mit der leichten Brise vom Meer, im Schatten oder etwas Fahrtwind auf dem Velo ist das richtig gut auszuhalten. Und morgen solls schon wieder bergab gehen mit den Temperaturen auf 24 bis 26 Grad.

Tiago Bonito

Das was uns hier von Tiago Bonito geboten wurde gehört definitiv zu den Top Five unserer kulinarischen Erlebnisse.

Wetten, dass es hier nicht bei einem Stern bleibt und schon bald ein 2ter folgen wird?

Natürlich können die Bilder nicht wiedergeben, was uns an Geschmack tatsächlich geboten wurde, aber was z. B. wie 2 Oliven aussah, waren in hauchdünne Schokoladen gehülltes feinstes Olivenöl mit einem trockenem Vermut.

Nicht mal auf den Bildern ist die unglaubliche Brotauswahl. Hätten wir zuhause einen Bäcker der solche Brote backt, ich würde von nichts anderem leben.

Also wir finden im Gegensatz zu Michelin mindestens einen Umweg wert, oder gar unsere Reise hierhin hat sich gelohnt.