Posts tagged ‘Dies&Das’

Anzeige Adressänderung…

Seit 25.8.2015 sind wir in unserem neuen Zuhause an der Loren-Allee 1 zu finden.
Alles andere (Hausnummer, Postleitzahl, Ort, Telefon, Email, etc.) bleibt beim ‚Alten‘.

Andreas, Jasmin, Fabienne, Celine Lienhard

bisher:                                 NEU (seit 25.8.15)

Zelgstr.1                              Loren-Allee 1
CH-8610 Uster                    CH-8610 Uster

Danke für Kenntnisnahme und das Aktualisieren der Korrespondenzadresse.

____

gerade umgezogen…

umzug

Unser kleiner ‚Todesstern‘

Heute montiert… Etwas Starwars Feeling in unserer künftigen Chilloutzone an der Loren-Allee…

 

ausgeschwitzt…

Na, wenn das kein heisses Wochenende war… Zuerst mit 50’000 im Hexenkessel auf dem Highway to Hell und dann 2 Tage die Ohren auf dem Rad kurieren Bergli rauf, Bergli runter aber immer schön an der Sonne;-)

oberlandtouren

Grill Opening 2015

Eigentlich war’s heute zu kalt zum grillieren, also haben wir diesen einfach als Holzkohlenofen verwendet und so ein besonderes Grill Opening 2015 genossen:

Kunst? Kunst!

Am Kafi Rathus die noi Uussicht gnossä. So gross dass es d’Mass vo dä Altstatt uf dä Chopf stellt isch er nöd und mit sinnerä Patina passt er sogar chli  i diä Umgäbig. En Hamburger Containerterminal wäre da en andiri Nummerä gsi. Oder en BruuncholäSchuffdelbagger – da wär sAbbauredli schoh so gross wie dä Chranä.

Ob’s Kunsch isch? Die Frag hät sich bi denä 10 Min. Passante beobachtä definitif klärt: Unbedingt!!! 100% vo dä Lüüt recket d’Häls, viel mit emäh Grinsä im Gsicht und fasch all mit emä blödä Spruch: ‚Überzügt mi nöd, So en Seich. Was söll dänn das. und für soöpis wird Gäld uusgeh.  Und Elterä wo mit meh oder weniger Überzügig dä frögendä Chind erchläred, dass dä Chranä Kunscht si söll.

Öppis wo alli lueget, drüber redet, stuned, sich uufreget aber niemer chalt laaht: Das isch grossi Kunscht!!!

Ab hüt bin i grossä Hafechranfan und nöd s’letscht mal dä Summer im Chranäkaffii (Sorryim  Rathuus-KZürich2014affii) gsi …

Am präpen…

London, wir kommen – Vorfreude steigt – Osterhase flugbereit – Mosimann’s reserviert –  Jamie’s fest eingeplant – erste Tests mit neuer Cam geglückt (na ja 😉 und wieder einmal ein grösseres Update (ohne Sicherheits-Backup voll auf Risiko durchgeführt) geglückt – sofern ihr nicht merkt, dass dies nun WordPress 3.9 ist.  Also bald gibt es  für einige Tage Lodonon Blog aber hier mit Bildern.Mizi

Gegrillt

War mal wieder ein Tag zum geniessen. Früh aufstehen? Nicht mit mir- zuerst das Buch der Saison 14 fertig gelesen ( Empfehle ich allen die gern Spass beim Lesen haben), dann den Sitzplatz auf den Sommer vorbereitet und mitten in den Vorbereitungen bricht der Sommer immer mehr aus, trotz anders lautender Prognose. Also doch noch schnell aufs Velo geschwungen, S’Ghöch erklommen und die Sonne hat schon ziemlich gegrillt im Aufstieg, um dann ausreichend kaputt zur Grillsaisoneröffnung mit Charbonade auf dem zurechtgemachten Sitzplatz zurück zu sein.

Und bei diesen lauen Temperaturen reichts sogar noch, den Blogbeitrag draussen, bei einem feinen Cognac nach der Schoggibanane zu schreiben…

Leute, alle die finden das Leben könnte schöne sein, schaut euch um, es ist schön 😉

BJH zum 50igsten

Für Jasmin’s 50-igsten organisierten die Tessiner extra ein ziemlich nostalgisches Konzert in lauschigen Cevio. Barcley James Harvest sind zwar deutlich über 50, trotzdem wecken sie Erinnerungen an frühe Klassenfeez – (Für die jüngeren: so hiessen damals unsere ersten selbstorgansierten Partys 😉


Etwas Regenwetter-GIS für Lienis BikeMap

Verhangener Himmel mit Aussicht auf Starkregengewitter (Und auch die Nachwehen von Burgunderwein und Cognac) lässt uns den müden Beinen einen Ruhetag gönnen und dafür muskelschonenend mit den aufgezeichneten GPS-Tracks rumspielen. Dabei ist folgende, für mich erinnerungsreiche  Bike-Map, mit einer Dichteanalyse aller Tracks der letzten 3 Jahre entstanden…

Die Karte als PDF (27 MB)

On the Rail – Jet

Wunderbares Wetterkino, das ich danke Gratis WLAN im Railjet ZH-Salzburg sogar direkt aus dem fahrenden Zug fast live mit Euch teilen kann. So kommt kaum Langeweile auf, auch nicht bei 6h Zugfahrt, aber ganz live durch’s Zugfenster ist es noch besser als auf diesen Bilder, auf denen die Blitzlichter leider fehlen (Hätte wohl doch den Zweigelt weglassen sollen – von wegen Reaktion beim knippsen:-).