Posts tagged ‘Familie’

In der Botanik

Fast 30 Jahre ist es her, dass Kew Garden auf der letzen Londonreise einen bleibenden Eindruck hinterliess. Grund genug die nicht ganz so nassen Wetteraussichten zu nutzen um in die Botanik zu reisen. Zwar gibts Jahreszeiten wo mehr blüht, trotzdem bieten Gewächshäuser und die Frühlingsstimmung im Park imposante Anblicke. Die Wetteraussichten haben auch gestimmt. Bis beim einzigen Regenguss der Kew Garden Knirps gekauft war, hat bereits die Sonne wieder durch die schwarzen Wolken gelacht – ist ja auch zum Lachen wenn man sich wegen etwas englischem Regen zum Schirm kaufen verleiten lässt. Zum Schluss Lion King, aber da mit dem Datum lesen auf den Ticket hat so seine Tücken – also gehen wir morgen nochmals und hoffen dass sie uns dann rein lassen. Immerhin muss Celine auf einen richitgen Heimweh-Schweizerabend nun nicht mehr warten bis sie wieder zuhause ist. Hätte übrigend auch Bratwurst & Röschti, Züri-Gschnätzlets oder Pizokel auf der Karte gehabt.


Grauhörnchen & Co.

Heute: Tag der Sehenswürdigkeiten mit viel viel Stadtwandern für den aussreichenden Appetit zum Geburieessen in …

Essen im Museum?

Daniel Spörri zeigt’s: – Essentafeln gehören ins Musem (Tate Modern London). Morgen wollen wir die vergänglicheren Seiten der Essenskunst geniessen, denn nicht alles im Tate Modern ist so leicht verdaulich und anderes erscheint dafür als wäre es schon verdaut. Insgesamt aber einen beeindruckende Sammlung mit immer wieder neuen tollen Überraschungen.

Noch mehr Kräne…

Hafenkran im Stadtzentrum? In London ganz normal! Habe nicht eine Person gesehen die sich darüber aufregen konnte – aber hier ist das auch keine Kunst, sondern im besten Fall ein etwas fantasieloses Denkmal zwischen fantasielosen Pekingenten und genauso fantasielosen ultramodernen in Glas gehaltenene Docklands. Aber die Fantasie haben wir ja in uns und darum sei an diese Stelle provezeit: Die Pekingenten werden wohl auch alle die neuen Glaspaläste locker überleben.

Die Kunst des Eric Gauvin – Einfach toll

A Lausanne m. Nonno

image

image

Jasminfest zum 50igsten


Werden und ‚Vergehen‘ einer Paella…

Eric Pras Lameloise

Zur Vervollständigung unserer kulinarischen Ferien-Trilogie konnten wir natürlich nicht nach Dennevy ohne auch der wunderbaren Küche von Eric Pras im Lameloise, Chagny einen Besuch abzustatten…ahnt den Geschmack – das ist nicht kochen, das ist Kunst:


Dennevy-Ferien, die Letzten?

Die dritte und letzte Woche führte uns wieder einmal nach Dennevy. Nachdem das ganze Anwesen da nun zum Kauf ausgeschrieben ist (Interessiert an einem Anwesen im Burgund?), vielleicht schon zum letzten mal? Bei diesen Aussichten mussten Rüfis natürlich mit und so kamen auch wieder zahlreiche Burgunder-Radkilometer zusammen.

Tessinerwoche in Ascona

Nach der Wander-Velowoche im Engadin ging es für eine Weitere nach Ascona und selbstversändlich waren wir auch zu Fuss und mit dem Rennrad und – wen wunderts – mit dem Fotoaparat unterwegs…Zudem ist da Fabienne wieder zu uns gestossen.