Bayerntour Etappe 8

Zum Start gings (weil unser Motel günstige Preise aber kein Frühstück bot) ins Kaffee Bocher um für den Tag den ‚Tank‘ zu füllen. Dieser begann empfindlich kalt aber die Sonne kam immer wieder durch und hellte zuerst die Stimmung auf und wärmte dann langsam uns und die schöne Landschaft. Heute führte unsere Route an zahlreichen tollen Orten und Ausblicken vorbei und verlief praktisch ausschliesslich auf tollen Velowegen. Dass eine der beiden Gravelabschnitte gerade frisch und tief eingekiest war, war etwas Pech und forderte den Gleichgewichtssinn bei immer wieder wegrutschendem Vorderrad besonders, da wären etwas breitere Pneus für einmal von Vorteil gewesen.
Ansonsten brachten uns die mit den Schwalbe G-One Speed frisch beschlagenen Drahtesel zügig und wieder zuverlässig (Heute kein Bedarf nach neuen Schläuchen) voran und früher nach Hause als geplant (ab Schaffhausen mit dem direkten Zug bis Uster).
Damit ist unsere etwas grosszügigere Rundtour um den Bodensee von 715 km in 8 Tagen bei durchgehend trockenem, meist sonnigem und warmen Wetter (Gut umgeplant ist auch eine Kunst) zu ihrem Ende gekommen und unsere Fitness für die Velosaison 2024 ist auf Vordermann, bzw -frau gebracht.

Comments are closed.