Tour de France – Etappe 16

Callantsoog – Zurich (echt kein Witz) – Groningen

Das war wortwörtlich ein echt verschiffter Tag. Schon der erste Blick am Morgen ans Fenster machte so richtig Spass. Aber es ist gut gerollt, günstiger Wind, schnelle Beläge, mal kein Platten. Für einen Platten war die Deich-Schafs-Scheisse die lange Strecken die nassen Radwege im Übermass verzierte, schlicht zu weich. Apropos verzieren: Mit dem Spritzwasser gab’s ein herrlicher Überzug über Velo und mich, da kam es gerade gelegen, dass es zum Schluss nach einem Tag im Neselregen nochmals aus allen Kübeln goss, so roch ich bei der Ankunft im Hotel nicht mehr ganz wie ein Schafsbock (Hatte ich wenigstens das Gefühl). Unterwegs verlor ich die Lust noch an der Wasserflasche zu nuckeln und so in eine Beiz ging auch nicht. Da traf es sich ganz gut, dass der Montag=Wirtesonntag hier noch richtig ausgelebt wird und eh alle Restaurants am Weg zu hatten.

Mit dem Essen hatte ich echt auch kein Glück . Forderte ich das Glück gestern Abend noch selbstverschuldet mit dem Besuch von einer von aussen halb italienisch, halb türkisch anmutenden Touribeiz mit einer finsteren Brigade aus mind. 5! bärtigen Köchen die Aussahen als hätten sie gestern noch Gewehre in einem Wüstenkrieg anstatt Kochlöffel in den Händen gehabt (Und so haben sie übrigends auch gekocht) heraus. musste ich am Mittag einfach die erste und einzige Frittenbude, die geöffnet hatte, ansteuern und merkte: Es geht tatsächlich noch schlechter.

Zur Belohnung am Schluss ein Zimmer mit goldenen Armaturen (Da fliesst das Wasser natürlich viel angenehmer raus – und die goldbraune Sauce die runter lief kommt sicher so vom Hahnen😂) und ein Heizradiator um alles bis morgen trocken zu kriegen (Das habe ich mir heute wirklich hart verdient).

Vielleicht hat Petrus ja noch ein Einsehen und macht mal wieder etwas Sommer? Sonst besorge ich mir dann doch noch neue Schuh- und Helmpariser.

Supplement: Erinnert sich noch wer an Regen oder schlechte Essen? – Ich, nach Talisker Sky und Highlandpark 12 auch nicht mehr – nach schottischem Wetter hilft Schottisches immer 😉:

Leave a Reply