Porte du Soleil

Sie macht ihrem Namen nun doch alle Ehre unsere ‚Türe zur Sonne‘. Der heutig Wetterbericht zeigt dunkle Wolken mit Schneefall, aber das kümmerte diese Ecke der Schweiz zum Glück wenig, Das Meteostudio in Zürich ist halt auch sehr weit weg;-).

Und so sind die Ersten 80 km und 9’000 Höhenmeter inkl der ‚Mur Suisse‘ auf dem GPS. Einfach Ideal: Nicht zu viele Leute, ein geschütztes Plätzchen an der Sonne zum feinen Eurokursbilligen Mittagessen, dazu werden wir mit Pink Floyd berieselt und nur der Blick auf die Pulverschneehänge bringt uns wieder aus diesen gemütlichen Stühlen in Avoriaz.

So kann’s diese Woche gerne weitergehen…

Leave a Reply