In der Botanik

Fast 30 Jahre ist es her, dass Kew Garden auf der letzen Londonreise einen bleibenden Eindruck hinterliess. Grund genug die nicht ganz so nassen Wetteraussichten zu nutzen um in die Botanik zu reisen. Zwar gibts Jahreszeiten wo mehr blüht, trotzdem bieten Gewächshäuser und die Frühlingsstimmung im Park imposante Anblicke. Die Wetteraussichten haben auch gestimmt. Bis beim einzigen Regenguss der Kew Garden Knirps gekauft war, hat bereits die Sonne wieder durch die schwarzen Wolken gelacht – ist ja auch zum Lachen wenn man sich wegen etwas englischem Regen zum Schirm kaufen verleiten lässt. Zum Schluss Lion King, aber da mit dem Datum lesen auf den Ticket hat so seine Tücken – also gehen wir morgen nochmals und hoffen dass sie uns dann rein lassen. Immerhin muss Celine auf einen richitgen Heimweh-Schweizerabend nun nicht mehr warten bis sie wieder zuhause ist. Hätte übrigend auch Bratwurst & Röschti, Züri-Gschnätzlets oder Pizokel auf der Karte gehabt.


Leave a Reply